Christian Gräff Abgeordneter im Berliner Abgeordnetenhaus für Biesdorf, Marzahn-Süd und Friedrichsfelde Ost
Wirtschaft in Berlin Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik ist kein Selbstzweck, sondern dient den Menschen, erhält und schafft Arbeitsplätze, Selbstwertgefühl und Lebensbasis. Diese Perspektive geben wir den Menschen auf dem ersten Arbeitsmarkt. Eine leistungsfähige Infrastruktur und eine gute Stadtentwicklungspolitik sind in einer Großstadt zwingende Voraussetzungen für eine stetig wachsende Wirtschaft. Mit dem Bau der Tangentialen Verbindung Ost (TVO) wird eine wichtige Anbindung für den Güter- und Wirtschaftsverkehr gelegt. Industrie, Dienstleistung, Handel, Tourismus und Handwerk sind die tragenden Säulen der Berliner Wirtschaft. Das Wachstum der über 170.000 bestehenden Unternehmen und die Gründung und Entwicklung von neuen Firmen ist wichtig für Berlin. Ansiedlungen sind eine nützliche Ergänzung, ersetzen aber nicht die Entwicklung im Bestand. Deshalb haben die vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen für uns eine herausragende Bedeutung. Die wissensbasierte Wirtschaft ist der Schlüssel zu unserem künftigen Wohlstand. Für mich ist der „Masterplan Industrie“, die Ansiedlung und Förderung der bestehenden Industrieunternehmen wichtig, um die wirtschaftliche Basis zu stärken. Eine Stadt in der Größe Berlins braucht eine industrielle Basis. Die Verknüpfung von Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung sowie moderne industrielle Produktion sind weitere wichtige Themen, die mir am Herzen liegen. Berlin hat als wichtiger Standort für Messen und Kongresse, als Kultur- und Tourismusmetropole und mit seiner wachsenden Kreativszene große Chancen auf eine positive Zukunft. Gute Wirtschaftspolitik muss diese Potentiale und Chancen nutzen.
 Start
 Bildung
 Kiez
 WirtschAft
 Bauen & Wohnen
 Aktuelles
 Presse
impressum