Entwicklung der Bebauung an der Allee der Kosmonauten

veröffentlicht von am 10. Dez. 2020 in Allgemein | Kein Kommentare

Die Entwicklungen im Kiez vom S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost bis zur Allee der Kosmonauten beschäftigen uns seit vielen Jahren.

Zum Bau der Erschließungsstraße auf dem Gewerbegebiet der Alten Börse kann ich Ihnen hoffentlich im kommenden Jahr weitere Informationen geben. Der Bezirk ist hier nach wie vor dabei, Mittel für den Bau zu akquirieren, ohne diese ist der Bau sicher nicht finanzierbar.

Ich hatte Sie jeweils über den Stand des Bebauungspanverfahrens entlang der AdK/Marzahner Chaussee informiert. Hier sollen rund 1.400 Wohnungen entstehen. Zum Stand des Verfahrens möchte ich Ihnen einige aktuelle Informationen geben:

• Die derzeitigen Bauarbeiten auf dem Grundstück haben nichts mit einem Bau der Wohnungen zu tun. Hier wird eine Gasleitung zum Anschluss an das zukünftige
Heizkraftwerk von Vattenfall an der Rhinstraße gebaut. Die Trasse kommt von der Märkischen Allee und führt dann zum neuen Kraftwerk.
• Der Bezirk und die Senatsverwaltung haben sich darauf „geeinigt“, dass eine komplett neue Grundschule direkt auf dem Gelände an der Marzahner Chaussee/Ecke Merler Weg entstehen soll. Der ehemalige Schulstandort weiter südlich an der
Marzahner Chaussee, welcher derzeit von einem Bildungsträger genutzt wird, soll nicht als Schulstandort ausgebaut werden.
• Für den Neubau der Wohnungen ist bisher noch kein städtebaulicher Vertrag (Stand: Mitte November) geschlossen worden. Es kann daher noch keinen Bauantrag und damit auch keine Baugenehmigung erteilt werden.

Ich habe mit der Bezirksbürgermeisterin und Leiterin der Abteilung für Stadtentwicklung vereinbart, dass ich das Bezirksamt, sobald dies auf Grund der Pandemie möglich sein wird, zu einer Versammlung mit allen Anwohnern im Ortsteil einladen werde, bei der die Fragen der Entwicklung und der Bebauung dieses Areals vorgestellt und diskutiert werden.

Die Fragen rund um Parkmöglichkeiten und Verkehrsführung sind aus meiner Sicht die derzeit dringendsten Fragen, die das Bezirksamt zu klären hat. Von einer maßvollen und ortsüblichen Bebauung kann insgesamt keine Rede sein. Wenn diese Bebauung nicht verhindert werden kann, muss die Frage der zur Verfügung stehenden Parkflächen geklärt werden, da ein Parken für die neuen Wohnungen auf der Allee der Kosmonauten und der Marzahner Chaussee nicht möglich ist!

Ihre Rückmeldung ist willkommen